• Mont Ventoux Rilassato 2017

    Rennradreise zum Giganten der Provence

    Zur Buchung

Leistungen zu Mont Ventoux Rilassato

Nicht nur Rennradfahren

Die Region

Unsere Rennradreise führt uns zum Mont Ventoux, dem einsamen Vorposten, der diese Region in der Provence prägt.

Auch die Städte Carpentras und Avignon sind nicht weit, und selbst Marseille befindet sich kaum weiter als 100 km entfernt.

Das Klima ist mediterran geprägt und meist relativ warm, was uns im September optimale Bedingungen bescheren sollte.

Die kulinarischen Köstlichkeiten der Region werden wir aber auch nicht verschmähen, denn hier wird wirklich viel geboten.

6 geführte Touren

Wir bieten euch in dieser Woche 6 geführte Touren in 2 verschiedenen Geschwindigkeitsgruppen an.

Ziel sollte es sein, die Schönheiten der Provence zu entdecken, dabei aber nicht darauf zu vergessen, dass wir uns ja im Urlaub befinden. Die Touren werden bewusst etwas kürzer gehalten, meist zwischen 60 und 80 km täglich garniert mit 1.000 bis 1.500 Höhenmetern.

Als Höhepunkt der Reise wird natürlich auch der Mont Ventoux bezwungen, dieser mythische Klassiker der Tour de France. Zu jeder Rennrad Tour erhaltet Ihr am Vorabend Informationen und ein Roadbook mit den wichtigsten Streckeninformationen.

Spa & Hotel

Unser Spa & Hotel befindet sich in Malaucène, direkt am Fuße des Mont Ventoux, ist ausgestattet mit Außen- und Innenpools, es werden Massagen und andere Programme angeboten und sind natürlich genügend Parkplätze vorhanden und auch ein abgeschlossener Fahrradraum. Auch WLAN steht uns kostenlos zur Verfügung.

Hier können wir dem Reisetitel Rilassato so richtig frönen, und nach den etwas kürzeren Touren bleibt uns ja genügend Zeit dazu.

Provenzalische Küche

Das Frühstück werden wir im Hotel zu uns nehmen, das Abendessen ist im Preis inbegriffen, wir werden aber unter anderem auch außer Haus in wechselnden Restaurants essen, was uns die Möglichkeit geben wird, die kulinarische Vielfalt dieser wunderschönen Region zu entdecken.

  • Mont Ventoux

    Die Steinwüste

  • Mont Ventoux

    Der Mythos

  • Die Provence

    Ursprüngliche Schönheit

  • Der Klassiker

    Viele Begleiter und Heldenverehrung auf der Straße

  • Sightseeing

    Hier auch auf dem Rad möglich

  • Mittelalterliche Städte

    Genießen wir das Lebensgefühl

Unser Reise Team

Mehr als nur Guides

Xandi

Organizer und Guide

Xandi

Organizer und Guide

Über mich

Gemütlicher Österreicher, aufgewachsen in der rauhen Gegend am Fuße der Großglockner Hochalpenstraße, wohnhaft in Salzburg. Früher nur Passivsportler, dann 2008 dank großer Klappe zum Radfahren gestoßen, 2009 mein erstes Rennrad gekauft und seither gerne im gemäßigten Tempo in der Gegend unterwegs. 2009 gemeinsam mit Roli die erste Tauernrundfahrt organisiert, danach auch weitere Rennradreisen organisiert und geleitet.
Anfang 2016 dann stessaonda mit der Rennrad-Reisen-Sparte cycling-adventures angeschlossen.

Als Guide auf Rennradreisen in

Beat

Guide

Beat

Guide

Über mich

Geboren 1946 im bernischen Huttwil. Als kränkelndes Kind fand ich erst mit 16 Jahren in einem Knabeninstitut in Montreux den Weg zum Sport. Zunächst mit Tennis, dann ein Jahr später zog es mich zur Leichtathletik, 1500M u.a. beim TV Länggasse Bern. Der Hunger, Verlorenes nachzuholen, war jedoch zu groß. Verletzungen warfen mich immer wieder zurück. 1968 empfahlen mir Aerzte deshalb als Ausgleich das Fahrrad. Daran hatte ich gleich große Freude – weil ich dabei noch sitzen konnte.
Mit einer Amateurlizenz beim VMC Hirslanden Zürich bestritt ich die ersten Rennen. Der Einstieg war schwer und nicht vielversprechend. Erst im Laufe der Zeit entwickelte ich mich zu einem guten Berg- und Zeitfahrer.
Im fortgeschrittenen Alter entdeckte ich die ultralangen Radrennen. Mit 46 Jahren bestritt ich 1992 das Race Across America. Zum Finishen fehlten mir 350 km. Es folgten die Teilnahmen 1993, 1995 und 1997 (1995 u. 1997 erfolgreich beendet).
Im Jahre 2000 hängte ich meinen Job als Poststellenleiter in Nänikon an den Nagel und machte mein Hobby zum Beruf mit dem Nachteil, dass ich nun kein Hobby mehr hatte... Auf Mallorca, als Sportchef einer Radorganisation, fand ich meine Berufung. Dabei war ich nicht nur auf Mallorca tätig. Nebenbei organisierte ich während 15 Jahren verschiedene Fernfahrten.
Nach 48 Jahren auf dem Sattel und über 1 Mio. Radkilometern wollte ich etwas kürzer treten – aber mit der Bekanntschaft von Lukas bei der Schweizer Pässefahrt 2016 (mit Quäldich.de) hat es mich wieder gepackt….nun habe ich mein Hobby wieder gefunden und zu guter Letzt ist da noch meine Leidenschaft fürs Fotografieren.

Als Guide auf Rennradreisen in

Guide 3 (noch offen)

Giude

Guide 3 (noch offen)

Giude

Die beiden weiteren Guides stehen noch nicht endgültig fest.

Mont Ventoux im Spa & Hotel

Preise und Zimmer

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

Doppelzimmer (1 Person)

6 Touren, 7 Übernachtungen

€ 1.099,00

  • 1 Bett im Doppelzimmer (Zufallspartner)
  • Halbpension
  • 6 geführte Touren in 2 Gruppen
  • abgeschlossener Radraum
  • Kostenfreier Parkplatz
  • Kostenfreies WLAN
  • Wäscheservice nicht inklusive
  • Anreise individuell

Einzelzimmer

6 Touren, 7 Übernachtungen

€ 1.349,00

  • 1 Bett im Einzelzimmer
  • Halbpension
  • 6 geführte Touren in 2 Gruppen
  • abgeschlossener Radraum
  • Kostenfreier Parkplatz
  • Kostenfreies WLAN
  • Wäscheservice nicht inklusive
  • Anreise individuell

Doppelzimmer (2 Personen)

6 Touren, 7 Übernachtungen

€ 2.198,00

  • Doppelzimmer (2 Personen)
  • Halbpension
  • 6 geführte Touren in 2 Gruppen
  • abgeschlossener Radraum
  • Kostenfreier Parkplatz
  • Kostenfreies WLAN
  • Wäscheservice nicht inklusive
  • Anreise individuell

Anreise in die Provence

Die Anreise geschieht individuell

Mit dem PKW

Die Anreise aus dem Westen und Norden Deutschlands verläuft über Dijon und Lyon und findet über Montélimar seine Fortsetzung bis nach Malaucène.

Aus dem Süden Deutschlands und Österreich empfiehlt sich die Anreise über Lausanne und Genf, ab Lyon ist die Strecke dann dieselbe wie oben beschrieben. Das Hotel hat ausreichend kostenlose Parkplätze.

Im Sinne einer möglichst ökonomischen und ökologischen Anreise vermitteln wir Fahrgemeinschaften zwischen den Teilnehmern.

Mit dem Zug

Die Anreise mit dem Zug erfolgt wohl am besten über den Bahnhof Avignon, der sogar mit dem TGV erreichbar ist. Von dort kommt man entweder mit dem Bus nach Malaucène oder mit Regionalzügen nach Carpentras.

Da es in Malaucène keinen eigenen Bahnhof gibt, kann bei Bedarf die Abholung in Carpentras durch einen Guide abgesprochen und organsiert werden.

Mit dem Flugzeug

Die Anreise mit dem Flugzeug erfolgt wohl am besten über den nahe gelegenen Flughafen Avignon, für die weitere Strecke (ca. 50 km) fährt man mit dem Bus ins Zentrum von Avignon und von dort wie oben für den Zug beschrieben weiter.

Fragen zum Mont Ventoux Rilassato 2017?

Nimm Kontakt zu uns auf

Dein Name *

Deine Email Adresse *

Deine Frage *

Entdecke weitere Rennradreisen

Noch mehr Reise-Angebote von Cycling Adventures

Rennradreise Pässewoche in Südtirol

01.07. – 08.07.2017 Juli 2017

Sprache, Gastronomie, Architektur, Natur – einzigartige alpine Vielfalt.
Diese erleben wir auf unserer einwöchigen Rennradreise mit den drei Etappenorten Brixen, Cavalese und Bozen. Mit dabei sind Dolomitenklassiker und Geheimtipps unserer geballten Lokalkompetenz, nicht umsonst befindet sich unser Firmensitz in Brixen. Der Wechsel aus Rundtouren und Überführungsetappen ermöglicht sportlich und landschaftlich ein breites Spektrum.
Wann warst du das letzte Mal im unvergleichlichen Südtirol?

Rennradreise – Côte d’Azur

18.03. – 25.03.2017 und 01.04. – 08.04.2017

Standort unserer einwöchigen Rennradreise ist Vence, unweit von Nizza in Frankreich gelegen. Klimatisch begünstigt und spärliche bewachsen bekommt man bei Rennradtouren an der Côte d’Azur freie Aussicht und viel Frühlingssonne auf der Haut. Die Küstenzone bietet Blicke aufs Meer und ein dichtes Strassennetz für den Einstieg in die Rennrad-Saison, das Hinterland einsame Traumpässe auf besten Strassen in die Provence-Alpes.
Côte d’ Azur – Deine Motivation fürs Rennrad Wintertraining!

Rennradreise -Toskana

10.06. – 17.06.2017

Eine Rennradreise im Frühling, inmitten 1000 jähriger Kultur in Italien. Unser Hotel für die Rennradreise in die Toskana, am Standort Colle di Val d’Elsa bietet uns allen Komfort, welcher diese Rennrad Woche in der Toskana zu einem erholsamen Urlaub werden lässt. Zwischen Frühlingssonne und Sommeranfang nutzen wir diese ideale Reisezeit um die eindrücklichen Landschaften, die weltweit bekannten Städte und die unzähligen Weinanbaugebiete mit dem Rennrad kennen zu lernen.
Toskana – Rennradreise und Italien Ferien zugleich!

Partner